Gyros-Spätzle-Auflauf im Omnia

O Kommentare

Bei unserer Kurzreise ins Altmühltal war viel Radfahren angesagt… da gibt es ja diese wunderschönen Radwege an der Altmühl entlang. Da wir meistens spät frühstücken und dann erst um die Mittagszeit loskommen, bin ich immer froh, wenn ich schon ein wenig fürs Essen vorbereiten kann… zumal wir meistens am Nachmittag ausgehungert zurückkommen.

Ein Gericht, dass sich sehr gut vorbereiten lässt, ist dieser leckere Gyros-Spätzle-Auflauf. Ich habe das Fleisch gleich morgens gekauft, geschnitten und mariniert. Auch die Zwiebel und das Gemüse habe ich bereits geschnitten und in einer Dose in den Kühlschrank gepackt. So musste ich nur noch die Spätzle kochen (im Urlaub gibt es die ausnahmsweise nicht selbstgemacht) und in der Zeit das Gemüse und Fleisch anbraten. Das kommt dann alles in den Omnia, noch ein feines Sößchen drüber und viel Käse. Während ich dann einen Latte Macchiato trinke und die Beine hochlege, gart alles 30-40 Minuten im Omnia.

Übrigens koche ich mittlerweile fast alles auf einer elektrischen Herdplatte draussen. Wir hatten im Süden so Probleme mit dem Wind und unserem Gaskocher, dass wir entschieden haben auf Strom umzustellen. Falls wir keinen Landstrom haben, gibt es ja immer noch die Möglichkeit, drinnen zu kochen.

Gyros-Spätzle-Auflauf, für 2 Personen

2 Portionen
Kategorie Auflauf, Gerichte mit Fleisch im Omnia
Portionen 2 Portionen

Zubehör

  • 1 Pfanne
  • 1 Kochtopf
  • 1 Omnia
  • 1 Brett zum Schneiden
  • 1 scharfes Messer
  • 1 Kochlöffel
  • 1 Knoblauchpresse

Zutaten
  

  • 2 kleine oder 1 große Hähnchenbrust, alternativ 2 Schweineschnitzel, Putenschnitzel oder Schweinesteak
  • 2 TL Mein Gyrosgewürz, alternativ anderes Gyrosgewürz
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Zitronensaft
  • 125 g Spätzle, alternativ Nudeln nach Wahl
  • 1 rote Paprika
  • 1/2 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 35 g Weißwein
  • 150 g Sahne
  • 100 g Schmand
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Mein Paprikamark, alternativ 1 TL Paprika edelsüß oder 2 EL Ajvar oder mehr Tomatenmark
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Meine Gemüsebrühe, alternativ andere Gemüsebrühe
  • 1/2 TL Mein Gartenkräutersalz, alternativ Kräutersalz oder Salz
  • Salz und Pfeffer
  • 75 g geriebener Emmentaler

Anleitungen
 

  • Das Fleisch in schmale Streifen schneiden und mit Olivenöl, Gyrosgewürz, Salz, Pfeffer und Zitronensaft vermischen. Ein paar Stunden marinieren und kühlstellen.
  • Spätzle fast fertig garen... sie dürfen noch ein ganz klein wenig Biss haben.
  • Zwiebel würfeln. Paprika in schmale Streifen schneiden. Zucchini längs vierteln und in Scheiben schneiden. Zwiebeln und Paprika in Öl andünsten. Nach ca. 5 Minuten Zucchini zugeben und 2-3 Minuten braten. Fleisch dazugeben und von allen Seiten scharf anbraten. Knoblauch durchpressen und dazugeben. Alles in den Omnia umfüllen. Spätzle darauf verteilen.
  • Tomatenmark und Paprikamark in die Pfanne geben und kurz anbraten. Mit dem Weißwein ablöschen. Diesen kurz einkochen lassen. Sahne und Schmand mit Thymian, Gemüsebrühe und Kräutersalz zugeben und alles einmal aufkochen und glattrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf den Spätzle verteilen.
  • Geriebenen Käse darüber streuen und mit dem Deckel verschließen. Auf der Herdplatte auf 100 Grad erhitzen (je nach Hitzequelle dauert das 5-15 Minuten) und auf 100 Grad ca. 30-40 Minuten garen.
Tried this recipe?Let us know how it was!

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen